Ana D’Apuzzo

8. April 2018 – 8. Juli 2018


Ana D'Apuzzo FotoAna D’Apuzzo, geboren 1978, ist Malerin, Architektin und Designerin. Nach ihrem Schulabschluss studierte sie Zeitgenössische Architektur und Kunst in Lissabon. Das UK PhD-Stipendium, welches sie anschließend erhielt, ermutigte die junge Künstlerin sich weiterhin mit Kunst, Architektur und Mode auseinanderzusetzen –  in Theorie sowie in Praxis. Seither arbeitet sie mit digitalen Medien, mit Öl auf Leinwand, Acryl- und Wasserfarben sowie Pastellfarben. Sie wurde international mehrfach ausgezeichnet und bereits seit 1992 werden ihre Werke weltweit in Ausstellungen präsentiert, darunter in den USA, in Serbien und Japan.

Die GALERIE MESSMER zeigt ca. 30 Arbeiten der Künstlerin, welche die letzten sechs Jahre umfassen. Aufgrund der leichten Farbigkeit und des Duktus erscheinen die Werke auf den ersten Blick wie Aquarell- oder Pastellmalereien. Doch es handelt sich ausschließlich um Öl-Arbeiten.

Allen Werken von Ana D‘Apuzzo ist ein Hang zur Ästhetik und zur Harmonie zu entnehmen. Ihre Inspirationen schöpft die Künstlerin aus interdisziplinären Bereichen: Aus der Natur, der Wissenschaft oder gar einem einfachen Lichtspiel, aber auch bestimmte Personen inspirieren sie für ihre Arbeiten, wie etwa Nikola Tesla, Erfinder, Physiker und Elektroingenieur des 20. Jahrhunderts. Ana D’Apuzzo will „nützliche“ Kunstwerke schaffen; sie sollen die Betrachter glücklich machen.

Das Leben ist kostbar und schön“, sagt die Künstlerin und möchte eben diese Botschaft in ihren harmonischen Werken verdeutlichen.

Biographie


  • Geboren 1978 in Krusevac, Serbien
  • 1989–1997: School for talents „Milo Milunovic“, Krusevac, Serbien
  • 1997–1998: School for talents „Sumatovacka applied art school“, Belgrad, Serbien
  • 1998–1999: ARCO Art Academy, Lissabon, Portugal
  • 1999–2004: Faculty of Technical Sciences (FTN), Universität von Novi Sad, Serbien
  • Juni 2004: Master Abschluss in Architektur an der FTN, Serbien
  • 2004–2006: Magister-Studium in Architektur, Universität von Novi Sad, Serbien
  • Juli 2011: Eröffnung ihres Ateliers „Studio d’arte e architettura“ in Ascona, Schweiz
  • 2016–2017: Lehrstuhl für Architektur und Kunst-Philosophie an der Harvard Graduate School of Design, USA
  • 2017–2018: Lehrstuhl für Design und Fashion-Philosophie, Museum of Modern Art, New York, USA

Ausstellungen


Wichtige Auszeichnungen:

  • Finalistin in „Perspective Mag Award – 40 Under 40 Creatives“, Hong Kong, 2017
  • Saatchi Art „Artist of the Day“, London, UK / Santa Monica CA, USA, 2016
  • Finalistin in „The Plan Awards – Special Projects“, Mailand, IT, 2015
  • Erster Platz des „Lelo UnDesign Award – Painting“, Hong Kong, 2014
  • Finalistin in „The Art & Science competition“, Los Alamos NM, USA, 2011
  • Finalistin in „Prix Emil Hermes“, Paris, FR, 2010
  • Finalistin in „Create the Void“, Guggenheim Museum, New York, USA, 2010
  • Erster Preis der „Pittori in piazza a Caviano“, APST, CH, 2010
  • Finalistin in „Black&White by Coco Chanel“, Ringstraßen Galerien, Wien, A, 2010
  • Sonderpreis für Architektur in „BID Zone Krusevac – Mercy Corps“, USA, 2003
  • Erster Platz im „Red Cross Art Contest“, Jugoslawien, 1990

Einzelausstellungen (Auswahl):

2018: Enlightening, Akita Museum of Art, Aikita, Japan
2017: Life sensations 3, S-PAL, Sendai, Japan
2016: Life sensations, Nanshoso, Morioka, Japan
2016: Life sensations 2, Kawatoku, Morioka, Japan
2012: 3D Body Art and Fashion, Ascona, Switzerland
2011: 3D Body Architecture, Ascona, Switzerland
2013: Sketch., Fordham University Center Gallery, New York, USA
2012: 3D Body Architecture², AIST Waterfront, Tokyo, Japan
2011: Face the Architecture, Ascona, Switzerland
2010: National Theater, Novi Sad, Serbia
2008: Oktobersalon, Krusevac, Serbia
1997: Gymnasium Gallery Krusevac, Serbia

Gruppenausstellungen (Auswahl):

2016: TAE Foster Pride – Trygve Lie Gallery, New York NY, USA
2016: I.M.Kolarac – The Music Gallery, Belgrade, Serbia
2015: Perspective 2015 – MiCo, Milan, Italy
2014: Art Takes Miami, SCOPE 2014, Miami Beach, FL, USA
2014: Snap to Grid, LACDA, Los Angeles, USA
2011: Drawing Connections, Siena Art Institute, Italy
2011: Art calls Miami, SCOPE Gallery, Miami, USA
2010: Tourist Center, Vira, Switzerland
2004: Multimedia Fair, Novi Sad, Serbia
1998: ARCO gallery, Lisbon, Portugal