Günter Scharein – Gemälde


Günter Scharein


Portrait Günter Scharein

Zu Günter Schareins frühen Werken gehören Kartonarbeiten und Siebdrucke. Bei seinen plastischen Arbeiten ging der Künstler vom Quadrat als Grundmodul aus. Durch das leicht versetzte Übereinanderlagern einzelner Kartonelemente und dem natürlichen, aus Licht und Schatten resultierenden Hell-Dunkel-Kontrast modellierte er bewegte und ausdrucksstarke Reliefs. Den Siebdruck nutzte er nicht zur Herstellung von Auflagengraphik, sondern für die Schaffung von Unikaten.Ende der 70er Jahre wechselte Scharain von der Technik des Siebdrucks zu farbigen Pinselarbeiten. Er strebte vor allem danach, die Tiefenräumlichkeit der Farbe in neuer Qualität auszuloten. Zunächst führt er die erprobte Strichtechnik der Siebdrucke weiter, später entwickelt er das Punktraster, eine Technik mit der er sich noch heute befasst. Wie im Siebdruckverfahren entstehen seine Bilder durch das Übereinanderlagern mehrerer verschiedener Farbabläufe. Tausende einzelne Punkte und hunderte Farbtöne verschmelzen auf Distanz zu einer homogenen und dennoch pulsierenden Farbfläche. Die vitalen und lebendigen Farbfelder flirren, schwingen und schweben und erlauben dem Betrachter ein Eintauchen in ungegenständliche wie mit Licht durchwobenen Farb-Raum-Flächen.Ab 1979 erfolgen erste Versuche eines Altarbildes, woraus ganze Serien von Triptychen entstehen. Günter Scharains Bilder sind nicht nur Resultat eines perfekten Farbauftrags in Kombination mit Kalkül und analytischem Vorgehen. Vielmehr versteht er seine Bilder als emotionale, inhaltliche Farbtafeln.

Biographie


  • * 1949 in Bassum/Niedersachsen
  • 1969-1977: Studium der Kunsterziehung an den Kunsthochschulen in Hamburg und Saarbrücken
  • Ab 1979 Meisterschüler an der Universität der Künste in Berlin
  • 1979/1981: Erstes und Zweites Staatsexamen für das Lehramt für Gymnasien
  • Tätigkeit als Kunsterzieher in Berlin
  • 1981-1983: Altelierstipendium
  • 1988 gibt er seine Tätigkeit als Lehrer auf und arbeitet seitdem als freier Maler
  • Seine Arbeiten befinden sich vor allem in privaten und öffentlichen Sammlungen im In-und Ausland
  • Der Künstler lebt und arbeitet in Berlin