Marisa Ferreira – Kunstwerke


Marisa Ferreira

marisa2Trotz ihrer jungen Jahre hat die 1983 in der nordportugiesischen Stadt Guimarães geborene Künstlerin Marisa Ferreira bereits ein sehr durchdachtes und ausgereiftes Werk geschaffen. Ihre Kunst ist dabei gekennzeichnet durch einen experimentellen Umgang mit Farbe, Form und Raum. Diese drei Komponenten vereint sie spannungsvoll zu dreidimensionalen Kompositionen, die die Bewegung des Betrachters geradezu herausfordern. Erst im Umschreiten des Werkes werden die einzelnen Muster und Farbstrukturen mit all ihren verschiedenen Facetten sinnlich erlebbar. Es entsteht ein Raum-Zeit-Kontinuum, welches den jeweiligen Standpunkt des Betrachters direkt in das Bild einbezieht und damit über die passive visuelle Begegnung mit dem Kunstwerk hinausgeht.

Die zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland bezeugen die Anerkennung ihrer künstlerischen Leistung. Viele ihrer Werke sind weltweit in öffentlichen und privaten Sammlungen vertreten: u.a. in der Sandnes und Bærum Kommune in Bergen, im Norwegischen Finanzamt in Oslo, in der Sammlung des Energiekonzern ConocoPhillips, im Stavanger Kunstmuseum und der Wintershall Art Collection. Außerdem beteiligte sich Ferreira an öffentlichen Kunstprojekten. So gestaltete sie die Fassade des Osloer Hauptbahnhofs, das Treppenhaus für die Ulsmåg Schule in Bergen sowie den Haupteingang der Bohrinseln Ekofisk 2/4L.

Biographie

  • 1983 geboren in Guimarães, Portugal
  • 2007-2008 Studium an der Fakultät de Belas-Artes in Porto
  • seit 2008 lebt und arbeitet sie in Oslo

Ausstellungen

Einzelausstellungen
2015 „Rear Window“, Auftragsarbeit für die Fassade des Osloer Hauptbahnhofs, Oslo
2015 „Space, Rhythm and Movement“, Gallerie Gann, Sandnes (Norwegen)
2013 “Colour on Colour”, Galleri Pushwagner v/ Window Box, Oslo (Norwegen)
2012 “Clour + Space”, Kunstplass -5, Oslo (Norwegen)
2012 „Colour + Form“, Galleri Sult, Stavanger (Norwegen)
2009 „Two Ways of Thinking“, Galleri F12, Stavanger (Norwegen)

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2014 „Chroma spectrum – del I”, Autocenter, Berlin
2014 „Post 6290. Innkjøp – del II”, Stavanger Kunstmuseum (Norwegen)
2014: „Østlandsutstilling“, Kunstbanken Hedmark Kunstsenter, Hamar
2014 „Grafikk”, Kongsberg Kunstforening
2014 “Arte & Negocios”, Porto Business School (Portugal)
2014 “Constructions on Colour”, Galleri BOA, Oslo (Norwegen)
2013 Nominiert für den “3. Internationalen Evard Preis”, kunsthalle messmer, Riegel am Kaiserstuhl
2013 „Inngang 13“, Åpne dør, Rogaland Kunstsenter, Stavanger (Norwegen)
2012 „Retrospektive“, Kunstplass -5, Oslo (Norwegen)
2012 „What a mess“, Hydrogenfabrikken Kunsthall, Fredrikstad (Norwegen)
2012 „Vestlandsutstillingen 2012“, Kunst Musee KUBE, Ålesund, Kunsthuset KABUSO, Haugesund Kunstforening und Sunnfjord Kunstlag (Norwegen)
2011 „GO AHEAD… Touch me”, Manifest Gallery, Cincinnati, Ohio (USA)
2011 „IX Biennial of Painting of Eixo Atlântico”, Portugal og Spania
2010 „Konstruktive tendencer”, Galleri LNM, Oslo (Norwegen)
2009 „Guanlan International Print Biennial”, Shenzhen Museum (China)
2007 „5th International Young Art Biennial”, Vila Verde (Portugal)
2006 „1st International Contemporary Art Biennial”, Aveiro (Portugal)
2006 „Art and Spirituality”, Cordoaria Nacional, Lissabon (Portugal)
2005 „13th International Biennial”, Vila Nova de Cerveira, Monção Museum House (Portugal)
2003 Museu do Esquecimento, Fine Arts National Society, Lissabon (Portugal)