Archiv der Kategorie: Unkategorisiert

Barna Benedek

dav

+++ verlängert +++ 21. Juni – 23. August 2020 +++

Der 1973 in Budapest geborene und heute noch dort lebende Künstler studierte von 1996-2001 „Visual Education“ an der Universität von Pécs und erlangte dort ebenfalls 2007 seinen Doktortitel der Geisteswissenschaften. Barna Benedek ist seit fünf Jahren selbst als Dozent an der Budapest Metropolitan University tätig, Mitglied der OSAS (Open Structures Art Society) und bereits mehrfach in seiner Künstlerkarriere offiziell ausgezeichnet. Seit zwei Jahrzehnten und zahlreichen Ausstellungen, u.a. 2018 anlässlich zur 5. Verleihung des Internationalen André-Evard-Preises für konkret-konstruktive Kunst in der kunsthalle messmer, ist es 2020 endlich wieder soweit, die Wirkung von Barna Benedeks Werken in der GALERIE MESSMER persönlich zu erleben. Ermöglicht wurde die Ausstellung mit Hilfe des Kurators Levente Bálványos und gestaltet durch Barna Benedek zusammen mit Jürgen A. Messmer und Lea Messmer. Die Hauptelemente in Benedeks Arbeiten bilden abstrakte, strukturelle Ansichten geometrischer Formen und gebogener Linien. Der Künstler nutzt dabei das Phänomen des Moiré-Effektes. Mehrere Raster, übereinandergelagert, ergeben vor dem Auge des Rezipienten überraschende und hypnotische Eindrücke.

Reiner Strub – Die Vielfalt eines Malers

16. Februar – 14.06.2020

+++Vernissage, Sonntag, 16.02.2020, 11 Uhr+++

Die GALERIE MESSMER präsentiert ab dem 16. Februar 2020 einen spannenden Querschnitt vom vielfaltigen Œuvre des vielgereisten Malers Reiner Strub.

In verschiedenen Sujetgruppen verwischt Strub die Grenzen zwischen Figürlichkeit und Abstraktion und offenbart auf diese Weise neue sensuelle Sehwelten unseres Alltags. Von Aquarellzeichnungen über dynamische Ölbilder, bis hin zu kraftvollen Mischtechniken, welche das Element Sand aufgreifen, reicht Reiner Strubs beeindruckendes Schaffenswerk.
Reiner Strubs Arbeiten basieren nicht selten auf angefertigte Collagen aus Zeitschriften und Magazinen, welche er zum Schluss in Ölfarbe realisiert.

Alle Bilder © Nikolai Strub

Fokus seines Schaffens liegt dabei auf dem Thema der Materialität, ihren Einschränkungen und Qualitäten. Durch Entfremdung der ursprünglichen Formbedeutung, erschafft Strub einnehmende Verfremdungen der perspektivischen Räumlichkeit und präsentiert zugleich Landschaften voller Seele und Geschichten.

Landschaftsbilder
Landschaften, insbesondere beseelt durch seine Reisen durch Afrika und Griechenland, gehen eine Symbiose mit menschlichen Körpern ein. Damit ist in Strubs Werken das figurale Moment der Objekte durch Form- und Lichtstudien auf sensible Weise herausgearbeitet, wodurch es ihm gelingt, zur reinen Form-essenz des Gezeigten vorzudringen. Er extrahiert figurale Komponenten, setzt diese neu zusammen und schafft damit eine neue, entfremdete Bildaussage.

Ölbilder
Nicht gegenstandslos, jedoch entbunden von jeglicher traditioneller Formbedeutung und -zusammenhänge, erzeugt der akademische Maler innerhalb seiner eigenen Bildwelten eine Begegnung mit der reinen Figürlichkeit.

Reinhard Roy

 

Liebe Kunstfreundinnen und Kunstfreunde,

ausgewählte Werke des deutschen Künstlers Reinhard Roy, sind nur noch bis zum 5. April in der GALERIE MESSMER zu sehen. Aus diesem Anlass laden wir Sie hiermit recht herzlich ein am Donnerstag, den 5. April um 19.30 Uhr, zu einem Vortrag von Reinhard Roy, der von seinen faszinierenden Begegnungen sowie seiner Zusammenarbeit mit Oscar Niemeyer, einem der wichtigsten Architekten der Moderne, berichtet.

REINHARD ROY:
„Ein interessantes Leben und die Begegnungen mit Oscar Niemeyer“

Bei-Oscar-Niemeyer-am-15.12.2010

Reinhard Roy, geboren 1948, ist ein international etablierter Künstler der konkret-konstruktiven Kunst. Ihm werden weltweit Einzelausstellungen gewidmet, darunter in den USA, in Ungarn sowie in Brasilien. Er ist in mehr als 66 Sammlungen vertreten, u. a. in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, im Museum Ritter, im Albertina in Wien oder im Warschauer Nationalmuseum.

Der Künstler setzt sich bereits seit Jahrzehnten mit der Form des Kreises auseinander. Der Kreis taucht in seinem Schaffen oft in seiner minimalsten Ausführung – als Punkt – auf, aber auch als virtuelle räumliche Erscheinung. Erstaunlich dabei ist, dass sich alle Werke auf die Grundform des Kreises beziehen und doch sehr variationsreich bleiben. Für mehrere Jahre begleitete Reinhard Roy den brasilianischen Architekten Oscar Niemeyer, der als Wegbereiter der modernen brasilianischen Architektur gilt.

oscar-niemeyer-s-brasilia-andrew-prokos-brasilia-1

Oscar Niemeyer, geboren 1907 in Rio de Janeiro, wo er 2012 im Alter von 104 Jahren verstirbt, zählt zu den schaffensreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts.

Er war architektonischer Schöpfer der Hauptstadt Brasilia, aber auch international erfolgreich tätig, u. a. entstand zusammen mit Le Corbusier das UNO-Gebäude in New York. Im Jahr 2013 wurden seine architektonischen Zeichnungen und Baupläne von der UNESCO zum Weltdokumentenerbe erklärt.

Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen einen interessanten Abend zu erleben!

Der Eintritt ist frei.
Anmeldung erwünscht unter:
info@galerie-messmer.de / 07642 920 16 20

Das Team der GALERIE MESSMER

Jubiläumsausstellung zum 70. Geburtstag
04. März 2018 – 05. April 2018

Reinhard Roy, geboren 1948 im niederschlesischen Klitten, ist ein international etablierter Künstler der konkret-konstruktiven Kunst. Ihm werden weltweit Einzelausstellungen gewidmet und Seine Werke finden sich ebenfalls weltweit in privaten sowie in öffentlichen Sammlungen und Museen wieder.

Reinhard Roy setzt sich bereits seit Jahrzehnten mit der Form des Kreises auseinander. Der Kreis taucht in seinem Schaffen oft in seiner minimalsten Ausführung – als Punkt – auf, aber auch als virtuelle räumliche Erscheinung auf zweidimensionaler Bildebene und zuletzt ebenfalls als reale Objektform unterschiedlicher Dimensionen. Der Künstler macht dadurch deutlich, dass Geometrie in der Kunst auf differenzierte Weise verwendet werden kann, nicht zuletzt auch für metaphysische Inhalte. Erstaunlich dabei ist, dass sich alle Werke auf die Grundform des Kreises beziehen und doch sehr variationsreich bleiben. Dabei bringt die veränderte Kreisform, etwa in Form einer Ellipse oder eines Ovals, Dynamik in das Werk von Roy. Die Bewegung des Betrachters spielt im Werk Roys eine beachtliche Rolle, denn die zahlreich möglichen Positionen vor den Arbeiten erzeugen eine Vielzahl an Form- und Oberflächenvariationen ebenso wie auch im dreidimensionalen Werk die Veränderungen der Schattierung. Durch ein erschaffenes Raster auf den Werken, als auch durch die Kombination von mehreren Kreisen übereinander, kann das Werk je nach Betrachterstandpunkt und Sichtwinkel Vibration und Bewegung suggerieren.

Reinhard Roy setzt seine Ideen in unterschiedlichen Materialien um, darunter Papier, Pappe, MDF oder Stahl und arbeitet dabei mit verschiedenen Oberflächen-Qualitäten. Für seine Kunstwerke nutzt Roy sowohl klassisches Werkzeug, als auch den Computer, um aus einem zweidimensionalen Objekt einen rotierenden Körper zu veranschaulichen und damit auszutesten. Das künstlerische Œuvre von Reinhard Roy beläuft sich nicht nur auf Gemälde, Zeichnungen und Collagen, es entstehen auch räumliche Objekte, Skulpturen und Wandobjekte, die unter dem Werkbegriff „industrial pieces“ zusammengefasst werden. Es entstehen ebenso Werke für den öffentlichen Raum. In der GALERIE MESSMER werden Werke unterschiedlicher Art zu sehen sein, um auf diese Weise einen bestmöglichen Einblick in das Œuvre des Künstlers zu verschaffen.

Mit der klaren geometrischen Grundfigur des Kreises kreiert Roy immer wieder neue Welten, die das ästhetische Erleben des Betrachters zu fördern vermögen. Auch die Wahrnehmung für den Kreis im Alltag wird durch seine Kunst geschärft. Der Künstler beschäftigt sich mit gesellschaftspolitischen, philosophischen, naturwissenschaftlichen und ökologischen Fragen, wenngleich er sich von jeglicher ideologischen Aufladung distanziert. Reinhard Roy ist fasziniert von der Form des Kreises, die seit jeher Mythologie, Religion, Wissenschaft und Kunst begleitet hat und die er als „interessantes, geheimnisvolles und nicht zu lösendes Rätsel“ ansieht.

[:]

SCHAREIN – FARBFELDMALEREI AUF DEN PUNKT GEBRACHT

Scharein: Farbfeldmalerei auf den Punkt gebracht 

AUSSTELLUNG: 28. Februar bis 25. Mai

ASCII

Scharein, Lichtgestalt 2010.

Nach dem großen Erfolg in 2014, hat die GALERIE MESSMER jetzt zum zweiten Mal die Ehre beeindruckende Werke von Günter Scharein auszustellen. Die Farbfelder des Berliner Künstlers erlauben ein Eintauchen in ungegenständliche, wie aus Licht bestehende, Farb-Raum-Flächen. Flanieren Sie durch völlig neue Welten des Seins.

Geboren 1949 in Niedersachsen, schmücken Schareins Werke heute die wichtigsten aller Sammlungen wie z. B. des Deutschen Bundestags, der Daimler Collection und der Staatsgalerie Stuttgart. Die Reden an seinen Vernissagen werden unter anderem von populären Persönlichkeiten wie Dr. Gregor Gysi gehalten, so war es zuletzt  in der Berliner Ausstellung der Firma Sanofi-Aventis – nur Schareins Bilder selbst, sind noch überzeugender.

Als „zickig“ beschreibt der Maler die Farbe Gelb und offenbart damit den menschlichen Aspekt in seinen akribischen Farbstudien. Das Emotionale ist in der Tat ein Hauptakteur in Schareins Werken. Der Künstler wünscht sich „dass sich die Betrachter mit Ihrer ganzen Erfahrung, Sinnlichkeit und Spiritualität“ auf seine Bilder einlassen.

Zeitgleich geht er mit größter Präzision und Genauigkeit vor, um die autonomen Eigenschaften in jeder Farbe zu ergründen. Der künstlerische Prozess basiert auf akkuratem Auftrag winziger Farbtupfer. Vom resultierenden Effekt machten schon die Pointilisten Gebrauch. Die minutiösen Punkte verschwimmen vor den Augen der Betrachter zu emotionsgeladenen „Farblandschaften“. Bis zu 17 farblich verschiedene Farbpunkte sind auf einem (!) Quadratzentimeter zu finden.

Diese entwickeln sich zu großen Pulsierenden Flächen mit einer Leuchtkraft von schier unglaublichem Ausmaß. Die Werke schwingen, vibrieren und verändern sich je nach Lichtverhältniß und Betrachtungswinkel. Schareins Bilder leben und strahlen unbändige Lebensfreude, Vitalität und Vielfalt aus. Lassen Sie sich anstecken und verzaubern!